26.07.19

Feier zur Verabschiedung von Schulleiterin Sonja Spohn

Am vergangenen Samstag, dem 20. Juli 2019 nahmen Familie, Freunde, Mitglieder der evangelischen Schulstiftung, des Stiftungsrates, des evangelischen Schulbundes, schulische Weggefährten, ehemalige und aktuelle Kolleg*innen, Eltern und Schüler*innen gemeinsam gebührend Abschied von Frau Spohn als langjähriger Schulleiterin des Evangelischen MÖRIKE.

Bei strahlendem Sonnenschein – wie bestellt für die Verabschiedung einer derart geschätzten und beliebten Persönlichkeit – durften alle Anwesenden einem äußerst kurzweiligen und gelungenen, ca. 2-stündigen Festakt beiwohnen, der unter der Regie von Michael Wolf entstanden war, welcher selbst höchst unterhaltsam einige Programmpunkte einfließen ließ. Als Moderatorinnen führten sehr souverän die Kolleginnen Ulrike Bolkart, Verena Ong und Nadine Winter durchs Programm.

Den feierlichen Auftakt machten drei Musikkolleg*innen mit Musik aus dem Konzert für drei Trompeten von G.F. Telemann. Gefolgt wurde der musikalische Gruß zum einen von einer Rede des Vorsitzenden der Evangelischen Schulstiftung, Herrn Krüger, der keinen Zweifel an Frau Spohns Lieblingsfarbe – Rot – ließ, zum anderen von einer Rede von Herrn Herion, dem stellvertretenden Vorsitzenden des evangelischen Schulbundes Südwestdeutschland, der die Vorsitzende – Frau Spohn – mit Worten der höchsten Wertschätzung bedachte.

Danach hob sich der Vorhang sowohl für weitere musikalische, künstlerische als auch filmische Beiträge. Die SMV präsentierte einen Kurzfilm über die Schülerschaft des MÖRIKE, der gekonnt schulische Alltagsszenen „eingefroren“ auf die Leinwand bannte, gefolgt von einem filmischen Beitrag des Kollegiums, der Szenen aus dem Leben unserer Schulleiterin und den damit verbundenen Termindruck humorvoll darstellte.

Eine fulminante Balletteinlage wurde von Larissa Keck und Florian Jörg geboten. Die Fachschaft Gemeinschaftskunde übermittelte eine Grußbotschaft von Muhterem Aras, der derzeitigen Landtagspräsidentin, aus dem Landtag Baden-Württemberg, die Fachschaft Deutsch – vertreten durch Christine Will-Kreyssig, Ulrike Bolkart und Alfred Gruber – stellte in einer humorvollen Talkrunde die Frage nach dem, was für Frau Spohn auf ihr Berufsleben folge, nämlich eine potentielle Karriere als Schriftstellerin. Herr Störzinger und Frau Braun hielten nach langjährigem Vorbild eine alternative Abirede unter dem Motto „Abi hab‘ I scho‘ lang“, gefolgt von einem selbst geschriebenen, satirischen Text „Die Äpfel sind gefallen“ von Michael Wolf – in Anspielung auf die stets präsente Apfelschale im Sekretariat, die Frau Spohn seit Jahren persönlich bestückt.

Zum Abschluss sang das gesamte Kollegium ein bewegendes Abschiedslied für Frau Spohn – „Wir sagen DANKE für die Reise“ mit Text von Michael Wolf, nach Musik von Udo Jürgens –, nach dem die Schulschlüssel symbolisch an den kommenden Schulleiter, Herrn Steiner, übergeben wurden, welcher mit einer weiteren gemeinsamen Gesangseinlage des Kollegiums willkommen geheißen wurde.

Abgerundet wurde das Programm von einer Rede der sichtlich gerührten scheidenden Schulleiterin, die sich für all das ihr entgegengebrachte Vertrauen und all die erfüllten Jahre am Evangelischen MÖRIKE bedankte.

Der Festakt mündete in ein gemütliches Beisammensein mit Sekt und Fingerfood im Glasgang und der Galerie vor dem Festsaal.

EIN HERZLICHER DANK AN ALLE, DIE DAZU BEIGETRAGEN HABEN, DASS FRAU SPOHNS  VERABSCHIEDUNG ZU EINEM UNVERGESSLICHEN ERLEBNIS GEWORDEN IST.

UND, LIEBE FRAU SPOHN, EIN GANZ BESONDERER DANK AN SIE FÜR ALL DIE SCHÖNEN GEMEINSAMEN JAHRE!

WIR WERDEN SIE VERMISSEN!!!

(Text: C. Lion, Bilder: M. Schneider, H. Klingenfuß)