24.11.14

Inklusion praktisch

Eltern und Mitarbeiter/innen der Johannes Brenz Schule nutzten den Workshop "Inklusion und Schulentwicklung" am 22.11., um praktische und grundsätzliche Fragen zu besprechen.

In den Workshop „Inklusion und Schulentwicklung“ am Samstag, 22.11.2014 brachten Eltern und Mitarbeiter/innen der Johannes Brenz Schule die ersten Erfahrungen im Umgang mit behinderten Kindern an der Regelschule ein.

Als Referenten konnte Wolfram Spatz, der Vorsitzende des Freundeskreises der Johannes Brenz Schule, mit Hans-Jürg Liebert einen ausgewiesenen Fachmann begrüßen. Der verknüpfte den geschichtlichen Überblick zu Beginn mit seiner Berufslaufbahn: seit mehr als vierzig Jahren sei er als Lehrer, als Berater für drei Landesregierungen und als Referent in der Lehrerfortbildung mit der Einbeziehung behinderter Kinder in die Regelschule befasst.

Schulleiterin Ruth Lemaire dankte dem Freundeskreis, dass er die Arbeit der Schule weiterhin auch durch die Organisation fachlicher Workshops (wie diesen) unterstützt.