19.11.12

"Unser Schü wird 30"

Seit 30 Jahren belebt das Schülerhaus Mörike-Gymnasium e.V. die Räume einer ehemaligen Bäckerei in der Böheimstraße. Am 18.11. feierte es dieses Jubiläum mit einem Festempfang.

Der Vorstand des Vereins, zu dem auch Schulleiterin Sonja Spohn gehört, wies nach einem musikalischen Auftakt auf die Bedeutung des "Schü" für das Leben am Evangelischen Mörike-Gymnasium hin. Das Schülerhaus ist ein Ort der Begegnung für die Gruppen der Schulgemeinschaft, also Lehrer, Eltern und Schüler/inne/n, in anderer Form – außerhalb der Zwänge des Schulalltags.

 

Zum Abschluss seiner Begrüßung kehrte Jürgen Maasz, der Vorsitzende des Schülerhaus-Vereins, den Gästen den Rücken zu - aus gutem Grund, wie sich zeigte: denn er trug einen Schü-Kapuzenpulli mit einem Motiv, das Schüler/innen für das Jubiläum entworfen haben. Die Schü-Bekleidung wie auch ein Schü-Kochbuch stehen beim Bazar des MÖRIKE am 1. Dezember zum Verkauf bereit.

 

Das Schülerhaus wurde 1978 gegründet. In den ersten Jahren war es im Erdgeschoß des Evangelischen Mörike-Gymnasiums untergebracht. Im November 1982 wurde das Schülerhaus dann in den früheren Bäckerladen in der Böheimstrasse verlegt, wo es bis heute seinen Sitz hat. Seither wurde das pädagogische Angebot stetig ausgebaut und verändert. Das Schülerhaus bietet heute neben Freizeitangeboten, Unterrichtsprojekten, Abendveranstaltungen, Beratung in Schul-, Berufs-, und Alltagsfragen, Kooperationen mit den verschiedenen Teilbereichen der Schule und einem täglichen Mittagessen auch Raum für Neues.

 

Im Oktober 2009, mit Blick auf das dreißigjährige Bestehen, hat die Bürgerstiftung Stuttgart dem Schülerhaus den Preis für "Nachhaltigkeit" verliehen.

 

(mehr über Das Schülerhaus)