Das Wachsen im Glauben bedarf der Bildung.

Die Evangelische Schulstiftung Stuttgart unterhält vier Schulen:

Auch an diesen Schulen mit etwa 1600 Kindern und Jugendlichen nimmt die Evangelische Kirche in Stuttgart die christliche Verantwortung für Bildung und Erziehung wahr.

Ziel ist, alle Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrer jeweiligen Gaben gleichermaßen und differenziert zu fördern.

Die Horte und Tagheime stehen auch Kindern anderer, insbesondere öffentlicher Schulen offen.

Träger der Evangelischen Schulstiftung Stuttgart ist der Kirchenkreis Stuttgart.

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 27.05.20 | Annette Noller wird neue Diakoniechefin

    Prof. Dr. Annette Noller ist am Dienstag, 27. Mai, zur Vorstandsvorsitzenden des Diakonischen Werks Württemberg gewählt worden. Die 58-jährige Pfarrerin ihr Amt zum 1. Dezember an. Sie folgt Oberkirchenrat Dieter Kaufmann nach, der zum 30. November 2020 in den Ruhestand geht.

    Mehr

  • 26.05.20 | Asylpfarrer: Mehr Klarheit durch Urteil

    Der Asylpfarrer und landeskirchliche Beauftragte im Migrationsdienst in Württemberg, Joachim Schlecht, hat das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum Umgang mit zum Christentum übergetretenen Asylbewerbern generell begrüßt. Es bringe mehr Klarheit, auch in innerkirchliche Diskussionen, sagte Schlecht dem Evangelischen Pressedienst.

    Mehr

  • 25.05.20 | „Suizide können wegen Corona zunehmen“

    Auch für die Notfallseelsorge ist die Corona-Zeit eine Ausnahmesituation, sagt Ulrich Gratz, Leiter der Notfallseelsorge im Landkreis Ludwigsburg und evangelischer Pfarrer in Oberriexingen. Im Gespräch mit dem Evangelischen Pressedienst (epd) erklärt er, wie die Notfallseelsorge sich auf die Pandemie eingestellt hat und was Menschen tun können, die sich vor dem Virus fürchten.

    Mehr