Das Wachsen im Glauben bedarf der Bildung.

Die Evangelische Schulstiftung Stuttgart unterhält vier Schulen:

Auch an diesen Schulen mit etwa 1600 Kindern und Jugendlichen nimmt die Evangelische Kirche in Stuttgart die christliche Verantwortung für Bildung und Erziehung wahr.

Ziel ist, alle Schülerinnen und Schüler entsprechend ihrer jeweiligen Gaben gleichermaßen und differenziert zu fördern.

Die Horte und Tagheime stehen auch Kindern anderer, insbesondere öffentlicher Schulen offen.

Träger der Evangelischen Schulstiftung Stuttgart ist der Kirchenkreis Stuttgart.

Infonachmittage / Tag der offenen Türen an unseren Schulen

An unseren Schulen sind an folgenden Terminen Infotage bzw. Tag der offenen Tür

Johannes-Brenz-Schule:19. Januar 2018, 14:30 bis 16:30 Uhr

Das MÖRIKE: 3. Februar 2018, 9:30 bis 12:30 Uhr

Evangelisches Heidehof-Gymnasium: 24. Februar 2018, 10:00 bis 13:00 Uhr

 

mehr

25.07.17 Musikprojekt der Johannes-Brenz-Schule

Jede Lerngruppe hat einen eigenen Songtext geschrieben und später im Tonstudio eingesungen. So entstanden unterschiedliche, lustige und unkonventionelle Songs. In einem Monatskreis wurden 8 Farben unter den 8 Lerngruppen verlost. Somit hatte jede Lerngruppe eine Farbe, zu der sich die Kinder Wörter,...

mehr

25.07.17 Schulgarten der Johannes-Brenz-Schule

Im Schulgarten der Johannes-Brenz-Schule bringen drei Hochbeete als besonderer Lernort am Rande unseren Schulhofes mit Säen, Gedeihen und Ernten etwas ganz Besonderes in unseren Schulalltag – die Arbeit mit den Händen.

mehr

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Erziehung zum Frieden

    Die Schneller-Schulen bauen Brücken, wo andere tiefe Gräben ziehen. Christliche, muslimische und drusische Kinder, Schiiten und Sunniten, Orthodoxe, Katholiken und Protestanten, Jungen und Mädchen, gehen dort gemeinsam zur Schule.

    mehr

  • Pflicht zum Widerstand

    Am 22. Februar jährt sich die Hinrichtung von Hans und Sophie Scholl sowie von Christoph Probst zum 75. Mal. Die Mitglieder der „Weißen Rose“ wurden durch das Fallbeil umgebracht, weil sie zum Widerstand gegen die Nazidiktatur in Deutschland aufriefen. Auch die Ulmer Martin-Luther-Kirche war Schauplatz ihres Widerstands. Und sie erinnert noch heute daran.

    mehr

  • Zum Gedenken an die "Weiße Rose"

    Zum 75. Todestag der NS-Widerstandskämpfer Hans und Sophie Scholl finden am 22. Februar in Ulm verschiedene Veranstaltungen statt.

    mehr